Artikel 3: Angebote

1. Alle Angebote des Auftragnehmers, soweit schriftlich erfolgt und soweit sich diese auf von dem Auftragnehmer selbst auszuführende Arbeiten und Tätigkeiten beziehen, sind, unter Berücksichtigung des in den Artikeln 3, 4 und 7 Bestimmten verbindlich, es sei denn, in dem Angebot wird ausdrücklich etwas anderes erwähnt; Angebote, die in einer anderen Weise als oben erwähnt gemacht wurden, sind unverbindlich.

2. In den Angeboten angegebene Lieferfristen stellen nur eine Indikation dar und gelten nicht als Präklusivfristen.

3. Festangebote, die von dem Auftraggeber nicht innerhalb der in dem Angebot festgesetzten Frist angenommen worden sind, entfallen. Sollte in dem Angebot keine Frist erwähnt werden, entfällt das Festangebot, wenn dieses nicht innerhalb eines Monats, ab dem Tag, an dem es abgegeben wurde, von dem Auftraggeber angenommen wurde.

4. Angebote, die auch auf Angebote Dritter gründen (man denke dabei an Frachtnotierungen, Stauerkosten und Ähnlichem) oder die Kursschwankungen unterliegen, sind jederzeit unverbindlich, auch wenn dies nicht ausdrücklich aus dem Angebot hervorgeht.


index