Artikel 7: Arbeitszeiten

Alle Angebote gründen auf die Ausführung der angebotenen Arbeiten und Tätigkeiten während der üblichen Tagesarbeitszeit. Überstunden, einschließlich der Abend-, Nacht-, Samstags- und Sonntagsarbeit, sowie Arbeit an einem allgemein anerkannten Feiertag, Wartezeiten außerhalb des Einflussbereiches des Auftragnehmers und Verzögerungen, die sich von dem Auftragnehmer vernünftigerweise nicht vorhersehen lassen, gehen immer auf Rechnung des Auftraggebers.


index